Zutrittskontrolle für Privat und KMU

 Der Einsatz einer Zutrittskontrolle kann sich aus vielen Gründen lohnen: Daten, Sachwerte und Personal lassen sich mit einer Zugangskontrolle effizient schützen. Ein weiterer Vorteil zu den herkömmlichen Schliessanlagen mit Schlüsseln ist, dass beim verlieren des Zugangsmediums (z.B. Batch) keine Schlösser und Schlüssel ausgetauscht werden müssen. Jeder Batch kann jederzeit gesperrt oder zeitlich eingeschränkt werden.

 

 

 

Unkomplizierter Zutritt, einfachste Verwaltung und individuelle Anpassungs und Verknüpfungsmöglichkeiten machen unsere Systeme zu einem Allrounder. Unsere Zutrittskontrolle überzeugt durch Skalierbarkeit und Integrationsmöglichkeiten verschiedenster Wünsche seitens des Anwenders. Sie bestimmen individuell, wie Ihr passendes System aussehen und funktionieren soll.

 

Komponenten eines Zutrittssystems:

  • Elektronisches Türschloss
  • Identifikationsterminal
  • Steuergerät
  • Zutrittsbadge, Fingerprint-Leser, Codeschloss oder andere Medien
  • Software

 

Einige moderne Türen verfügen über ein elektronisches Türschloss, welches sich im Rahmen der Tür befindet. Bei Türen ohnen elktrisches Schloss kann man ein passendes Motorenschloss nachrüsten.

Zutrittsmedien zur Autorisierung:

  • RFID Batch oder Karten
  • Fingerprint
  • Code
  • PC
  • Smartphone ( iOS & Android )
  • Apple Watch

Die Autorisierung des Zutritts kann auf verschiedenste Weise erfolgen und kann je nach Bedürfniss auch kombiniert werden.


Fingerprint

 

Fingerprint Türöffner sind praktisch, denn sie ersetzen den Schlüssel durch den Fingerabdruck. Deshalb wird das Fingerprint Türschloss vermehrt auch im privaten Bereich eingesetzt. Auch lässt sich beispielsweise die Schnittstelle zu einer Alarmanlage herstellen. Um die Sicherheit vom Türschloss mit Fingerabdruck zusätzlich zu erhöhen, kann das Zutrittssystem unter anderem mit Badge, Codetastatur oder via Mobiltelefon kombiniert werden.

Unverbindliche Kontaktaufnahme